Die homeway Kabel

Die Besonderheit der homeway Hybridkabel liegt im Prinzip des Cable-Sharings. So wird eine Doppelnutzung des achtadrigen Kabels möglich. Jeweils vier Adern werden für zwei simultan ausführbare Anwendungen genutzt.

Aufbau des Multivision-Kabels
Das HW-K1 ist ein für den Wohnbereich optimiertes Hybridkabel, bestehend aus einem Koaxialkabelteil und einem Datenkabelteil. Das geschirmte Koaxialkabel (Klasse A+, Tri-Shield, Schirmungsmaß >100 dB) überträgt analoge und digitale Radio- und TV-Signale (CATV, SAT, DVB-T).
Geltende Normen: Schirmungsklasse A+ gemäß EN 50117-2-1, EN 50117-2-2, EN 50117-2-4 und EN 50117-2-5 sowie EN 50083-2/A1, EN 50117-1. Eignung für freigegebene Kompressions-Stecker.
Das symmetrische Datenkabelelement (Kategorie 5e, 4 x 2 x 0,51) überträgt analoge sowie digitale Telefondienste und wird zur Errichtung eines LAN eingesetzt. Das Kabel erreicht Gigabit-Ethernet-Performance (1000Base-T) nach IEEE 802.3ab.
Geltende Normen: EN 50173-1, EN 50288-3-1, ISO/IEC 11801, IEC 61156-5, TIA/EIA-568-B.2.

Das Kabel ist mechanisch für den Anschluss an die homeway PVD-Unit (Anschlussdose HW-A1) optimiert und für die Verlegung in Leerrohren ab M20 auf- oder unterputz vorgesehen. Die sehr gute Biegefähigkeit und der schlanke Aufbau des Kabels bieten optimale Vorraussetzungen für den Einsatz im Wohnbereich.

Aufbau des Evolution-Kabels
Das HW-KEV1 ist die für die Anforderungen von homeway Evolution weiterentwickelte Variante des Multivision-Hybridkabels. Es besteht aus einem Koaxialkabelteil und zwei Datenkabelteilen. Das geschirmte Koaxialkabel (Klasse A+, Tri-Shield, Schirmungsmaß >100 dB) überträgt analoge und digitale Radio- und TV-Signale (CATV, SAT, DVB-T).
Geltende Normen: Schirmungsklasse A+ gemäß EN 50117-2-1, EN 50117-2-2, EN 50117-2-4 und EN 50117-2-5 sowie EN 50083-2/A1, EN 50117-1. Eignung für freigegebene Kompressions-Stecker.
Die zwei symmetrischen Datenkabelelemente (Kategorie 7, 2 x 2x 0,56) übertragen analoge sowie digitale Telefondienste und werden zur Errichtung eines LAN eingesetzt. Das Kabel erreicht 10 Gigabit-Ethernet-Performance (10 GBase-T) nach IEEE 802.3an.
Geltende Normen: EN 50173-1, EN 50288-4-1, ISO/IEC 11801, IEC 61156-5, TIA/EIA-568-B.2.

Das Kabel ist mechanisch für den Anschluss an die homeway PVD-Unit (Anschlussdose HW-A1) optimiert und für die Verlegung in Leerrohren ab M30 auf- oder unterputz vorgesehen. Die sehr gute Biegefähigkeit und der schlanke Aufbau des Kabels bieten optimale Vorraussetzungen für den Einsatz im Wohnbereich.

 

 

QUELLE: HOMEWAY