Förderung für Ihren KV-SafeNet Zugang

Förderprogramme

Bereits seit einigen Jahren ist die Online Abrechnung für niedergelassene Ärzte Pflicht. Der einfachste und sicherste Weg führt dabei über das KV-SafeNet, das von allen Kassenärztlichen Vereinigungen angeboten wird.

Einige der KVen bieten eine Förderung Ihres Paxisanschluss an. Wir haben Ihnen eine aktuelle Übersicht der Förderprogramme zusammen gestellt.

 

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe


Förderprogramm:
Die KVWL bietet Ihnen die Möglichkeit, die Online-Dienste über ein privates virtuelles Netz (VPN) zu nutzen. Es stehen Ihnen alternativ die sicheren Zugänge KV-SafeNet und KV-FlexNet zur Verfügung. Je nach Ihren technischen Voraussetzungen und individuellen Anforderungen entscheiden Sie, welche der Alternativen für Sie die Richtige ist. Egal für welchen der Zugänge Sie sich entscheiden, die Online-Dienste im Mitgliederportal stehen Ihnen uneingeschränkt zur Verfügung.

Entscheiden Sie sich für KV-SafeNet und sichern Sie sich die Prämie von 750,-€.
Der Förderzeitraum endet am 30.06.2014, sollte das bereitgestellte Fördervolumen nicht vorher ausgeschöpft sein.

Weitere Infos: KV Westfalen-Lippe

Kassenärztliche Vereinigung Sachsen

Kassenärztliche Vereinigung Sachsen

Förderprogramm:
Kontinuierliche Förderung - Online-Abrechnung:
Praxen, die online abrechnen, werden durch Absenkung der Verwaltungskostenumlage auf 2,05 % je Praxis (seit Abrechnungsquartal III/2012) kontinuierlich gefördert.

Weitere Infos: KV Sachsen

Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt


Förderprogramm:
Die KVSA unterstützt mit einem Förderprogramm die Nutzung des KV-SafeNet zur sicheren Online-Anbindung der Praxen an die KV oder Vernetzung von Praxen untereinander. Praxen, die sich 2013 einen KV-SafeNet-Anschluss schalten lassen, können eine einmalige Förderung in Höhe von 300 Euro erhalten. Auch bereits vorhandene KV-SafeNet- Anschlüsse, die in den Jahren zuvor eingerichtet wurden, haben einen Anspruch auf die Förderung. Die Förderhöhe ist insgesamt auf die Anzahl von 1.000 Praxen pro Jahr beschränkt.

Weitere Infos: KV Sachsen-Anhalt

Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein


Förderprogramm:
Die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein fördert weiterhin den Praxisanschluss an das KV-SafeNet. Praxen, die sich mit einem KV-SafeNet-Anschluss ausstatten, bekommen einmalig 500 Euro. Die Förderung gilt für alle Hauptbetriebsstätten, die bisher noch keine KV-SafeNet-Förderung erhalten haben.

Weitere Infos: KV Schleswig-Holstein

Kassenärztliche Vereinigung Saarland


Förderprogramm:
Alle Praxen (ausgenommen derjenigen Praxen, die bereits im Jahre 2009 eine Förderung in Höhe von 750,00 Euro erhalten haben) erhalten einen einmaligen Zuschuss als Starthilfe für die Erstinstallation und die Kosten für den KV-SafeNet-Router in Höhe von 200,00 Euro - sofern bis zum 31.03.2014 ein KV-SafeNet-Anschluss beauftragt wurde. Die Beauftragung gilt durch die Anfrage des KV-SafeNet-Providers an die KV Saarland als nachgewiesen. Es bedarf hierzu keiner weiteren Nachweispflicht bzw. Antrages durch die Praxis.

Die Auszahlung des einmaligen Zuschusses in Höhe von 200,00 Euro erfolgt mit dem Quartal der ersten 1-Click-Abrechnung durch die Praxis, spätestens mit der Abgabe der Abrechnung für das 2. Quartal 2014. Die Vertreterversammlung hatte beschlossen, denjenigen Praxen, die sich bereits im Jahre 2013 für die KV-SafeNet-Anschluss und die 1-Click-Abtrechnung entscheiden, ab dem Quartal der ersten Übertragung der Abrechnung mit 1-Click-Abrechnung rückwirkend für das Abrechnungsquartal einen Zuschuss zu den KV-SafeNet-Gebühren in Höhe von 10,00 Euro je Monat bis Ende 2015 zu gewähren. Praxen, die erst im ersten Quartal 2014 KV-SafeNet installieren, sollten diese Förderung von 10,00 Euro je Monat ebenfalls bis Ende 2015 erhalten.

Aufgrund der Verschiebung der verpflichtenden Einführung der 1-Click-Abrechnung um ein Quartal hat die Vertreterversammlung beschlossen, die monatlichen Zuschüsse zu den Provider-Gebühren bis einschließlich 2. Quartal 2016 zu gewähren.

Weitere Infos: KV Saarland